Kunst und Gestaltung auf Vimeo
Abteilung Dreidimensionales Gestalten
Modul Integrales Kommunikationsdesign
Modul Kunsttransfer
Modul Visuelle Kultur
Links
Renate Stuefer
Urban Matters
Planning Unplanned
Peter Mörtenböck
Pressespiegel
Nada Zerzer
Symposium - Planning Unplanned
Kooperationspartner
Helge Mooshammer
Stefanie Wuschitz
In Transitional Landscapes
Otto Mittmannsgruber
Amila Sirbegovic
Architektur und Bildung
Bibliothek
Inge Manka
Andrea Seidling
Personen
Christine Hohenbüchler
Karin Reisinger
Relationale Architektur
Visuelle Kultur
Karin Harather
Kontakt
Networked Cultures
Christian Rabl
Daniel Chamier-Glisczinsky
Nicole Pruckermayr
World of Matter: Die visuelle Kultur der Ressourcenpolitik
Elena Manolas
Other Markets
Inge Manka
D. Hora, M. Milioni
Data Publics
Veranstaltungen | Events
Publikationen
Dissertationen
Individuelle Arbeitsfelder
Forschungsprojekte
Forschungsschwerpunkte
Sommersemester 2011
DER SCHEINWERFER I + II
Sommersemester 2012
I Want ME!
Wintersemester 2011
Sonic Fiction
Wintersemester 2012
Doktorat
Der Scheinwerfer III
Sommersemester 2013
Master
Unternehmen Paradeis
2014: Urbane Energien / Hybride Räume
Wintersemester 2013
Bachelor
R.U. tumblr
WUK reloaded 1:1
Sommersemester 2014
Prokrastination
Wintersemester 2014
Workshop Gretta
Sommersemester 2015
Wintersemester 2015
Stegreifentwerfen Paradeisgasse
keep on walking
ACTiON am Karlsplatz 2011
WUK reloaded 1:1
dringende Dinge zu tun
Sommersemester 2016
vor.RAUM Gallery
Erinnerungsorte in Bewegung
D-0 ARK Konjic/Mostar/Sarajevo
Prishtina
Wintersemester 2016
ANDERS.GETEILT
Wohnen, now what?
Sommersemester 2017
The Last Paradise
Public Learning #2 Charkiv/Ukraine
2017
Wintersemester 2017
Die Geste der Stilllegung
Following the trace
Gastvorträge
ZVS
Wahlseminare
VU Subjektive Räume
Modul Visuelle Kultur
Modul Kunsttransfer
Modul Kommunikationsdesign
Künstlerische Projekte
Exkursionen
Entwerfen
Ausstellungen/Symposien
 
 
 

Vortrag Georg Winter

6. Dezember 2012

 

Einfache psychotektonische Übungen

 

Die zu erwartende Heftigkeit eines wirkungs­ vollen Richtungswechsels in der urbanen Praxis reißt uns die eigenen Werkzeuge aus der Hand und birgt die Gefahr, dass anastro­ phale wie katastrophale Praktiken und deren Auswirkungen zu dicht beieinanderliegen oder gar verwechselt werden. Was können wir tun?

 

Georg Winter, lebt in Stuttgart, Saarbrücken, Budapest. Kennzeichnend für seine künstleri­sche Praxis sind temporäre Laboratorien, urbane Situationen, Self Organizing Performan­ces, Forschungsprojekte in einem fächerüber­ greifenden Arbeitsfeld. Er zählt mit UKIYO CAMERA SYSTEMS seit den 1980er Jahren zu den wichtigen Aktivisten im Bereich Expanded Media und der raumbezogenen Experimental­kunst. Ausgehend von der Universität im Koffer lehrt Winter unter anderem seit 2007 an der HBK Saar als Professor für Bildhauerei / Public Art. Er ist Gründer der forschungs­ gruppe_f in Zürich, der Arbeitsgemeinschaft Retrograde Strategien Berlin, des Urban Research Instituts Nürnberg, des S_A_R Projektbüros in Völklingen und der AG AST Arbeitsgemeinschaft Anastrophale Stadt.

 
 
 
 
Login Intranet