Kunst und Gestaltung auf Vimeo
Abteilung Dreidimensionales Gestalten
Modul Integrales Kommunikationsdesign
Modul Kunsttransfer
Modul Visuelle Kultur
Links
Renate Stuefer
Urban Matters
Planning Unplanned
Peter Mörtenböck
Pressespiegel
Nada Zerzer
Symposium - Planning Unplanned
Kooperationspartner
Helge Mooshammer
Stefanie Wuschitz
In Transitional Landscapes
Otto Mittmannsgruber
Amila Sirbegovic
Architektur und Bildung
Bibliothek
Inge Manka
Andrea Seidling
Personen
Christine Hohenbüchler
Karin Reisinger
Relationale Architektur
Visuelle Kultur
Karin Harather
Kontakt
Networked Cultures
Christian Rabl
Daniel Chamier-Glisczinsky
Nicole Pruckermayr
World of Matter: Die visuelle Kultur der Ressourcenpolitik
Elena Manolas
Other Markets
Inge Manka
D. Hora, M. Milioni
Data Publics
Veranstaltungen | Events
Publikationen
Dissertationen
Individuelle Arbeitsfelder
Forschungsprojekte
Forschungsschwerpunkte
Sommersemester 2012
DER SCHEINWERFER I + II
I Want ME!
Wintersemester 2012
Sonic Fiction
Sommersemester 2013
Doktorat
Der Scheinwerfer III
Wintersemester 2013
Master
Unternehmen Paradeis
2014: Urbane Energien / Hybride Räume
Sommersemester 2014
Bachelor
R.U. tumblr
WUK reloaded 1:1
Wintersemester 2014
Prokrastination
Sommersemester 2015
Wintersemester 2015
Workshop Gretta
Stegreifentwerfen Paradeisgasse
keep on walking
Sommersemester 2016
ACTiON am Karlsplatz 2011
WUK reloaded 1:1
dringende Dinge zu tun
Wintersemester 2016
vor.RAUM Gallery
Erinnerungsorte in Bewegung
D-0 ARK Konjic/Mostar/Sarajevo
Prishtina
Sommersemester 2017
ANDERS.GETEILT
Wohnen, now what?
The Last Paradise
Wintersemester 2017
Public Learning #2 Charkiv/Ukraine
2017
Die Geste der Stilllegung
Following the trace
Sommersemster2018
Gastvorträge
ZVS
Wahlseminare
VU Subjektive Räume
Modul Visuelle Kultur
Modul Kunsttransfer
Modul Kommunikationsdesign
Künstlerische Projekte
Exkursionen
Entwerfen
Ausstellungen/Symposien
 
 
 

Die Geste der Stilllegung

22. Mai 2018

 


 
 

 

Die Geste der Stilllegung. Eine Option für Widerstand?

 

Basierend auf ihrer Erfahrung der Teilnahme an „Explosion der Stille“ realisierten Petra Condlová,

Alexander Farkas, Laura Gnadke, Ada Gulyamdzhis, Yoko Rödel, Denise Roth, Robin Trézières,

Marina Urosevic im Jänner 2018 im Rahmen des künstlerischen Projekts am Institut für Kunst und

Gestaltung/ TU Wien (Prof.Christine Hohenbüchler, Barbara Holub) folgende Projekte:

 

 

Loveless

 

Asphalt, Lärm, viele Menschen, überall Autos und Abgasschwaden, Graffiti an den Wänden, Sandler

mit Packerlwein und Dosenbier, bewegte Werbeschilder, Taubenscheiße und Einsamkeit.

Alles stereotype Bilder, die in unseren Köpfen entstehen, wenn wir an das Großstadtleben denken.


Acht Personen starten aus verschiedenen Richtungen und nähern sich in langsamen Schritten den Lförmig angeordneten Säulen am Praterstern/ Platz vor dem FLUC. Nach mehrfachem Umkreisen dereinzelnen Säulen werden diese sukzessive von den AkteurInnen umarmt.
Nach zehnminütiger Umarmung sammeln sich die 8 AkteurInnen an der Ecksäule und führen ca. 5 Minuten lang einekollektive Säulenumarmung durch. Danach schreiten alle in verschiedenen Richtungen zu ihrenStartpunkten zurück.

 

 

ig


Wir leben in der Zeit des high-rise der sozialen Netzwerke. Instagram ist die Plattform mit dem bisher erfolgreichsten Konzept des täglich geteilten Inhalts. Die Performance "ig" lädt dazu ein, den Wert geteilter Informationen in Frage zu stellen.

 

 

The Process

 

Die Performance „The Process“ basiert auf der Auseinandersetzung mit der

„Spaziergangswissenschaft“ von Lucius Burckhardt und dessen neuer Methodik zur

Raumerforschung. Burkhardt betonte in seinem radikalen Denken und Handeln, dass nicht nur die

ArchitektInnen, sondern ebenso die PolitikerInnen als auch die BürgerInnen eine wichtige Rolle in der Stadtentwicklung spielen.

Dies war der Ausgangspunkt der Performance: Hierfür positionierten sich drei Personen in

Dreiecksform auf den Vorplatz am Praterstern: Der Architekt, der Politiker und der Bürger, wobei jeder seine Gedanken zur Tätigkeit des jeweils anderen in Form von Sprechblasen darstellte.

 

eine Veranstaltung im Rahmen des Kunstsalons im FLUC In der Kubatur des Kabinetts

 

 
 
 

 
 
 
 
Login Intranet