Kunst und Gestaltung auf Vimeo
Abteilung Dreidimensionales Gestalten
Modul Integrales Kommunikationsdesign
Modul Kunsttransfer
Modul Visuelle Kultur
Links
Renate Stuefer
Urban Matters
Planning Unplanned
Peter Mörtenböck
Pressespiegel
Nada Zerzer
Symposium - Planning Unplanned
Kooperationspartner
Helge Mooshammer
Stefanie Wuschitz
In Transitional Landscapes
Otto Mittmannsgruber
Amila Sirbegovic
Architektur und Bildung
Bibliothek
Inge Manka
Andrea Seidling
Personen
Christine Hohenbüchler
Karin Reisinger
Relationale Architektur
Visuelle Kultur
Karin Harather
Kontakt
Networked Cultures
Christian Rabl
Daniel Chamier-Glisczinsky
Nicole Pruckermayr
World of Matter: Die visuelle Kultur der Ressourcenpolitik
Elena Manolas
Großes Entwerfen Gastprofessur Assemble
Other Markets
Inge Manka
Stegreifentwerfen UCC
D. Hora, M. Milioni
Data Publics
LV 264.175 UCC Sondermodul
Stegreifentw. Displaced Assembling...
Stegreifentw. Displaced Studio...
Künstl. Projekt Palaisfassade
Künstl. Projekt Böse Bauten?
Künstl. Projekt "Reise nach Mauritius"
Veranstaltungen | Events
Konstr. räumliches Skizzieren
Publikationen
Exkursion
Dissertationen
Kunst-Raum-Natur
Individuelle Arbeitsfelder
Sondermodul "Bildungslandschaft..."
Forschungsprojekte
Forschungsschwerpunkte
Modul integrales Kommunikationsdesign
Modul Visuelle Kultur
Modul Kunsttransfer
urban matters
Zeichnen und visuelle Sprachen 2
Zeichnen und visuelle Sprachen 1
Privatissimum für Dissertanten / Mörtenböck
Wahlseminar Kunst- und Kulturtheorie
Wahlseminar Kunst und Gestaltung 2
Wahlseminar Kunst und Gestaltung
Privatissimum für Dissertanten / Hohenbüchler
Subjektive Räume | Raumutopien 2
Subjektive Räume | Raumutopien
Orientierungskurs
Einführung in die Visuelle Kultur
Beobachtendes Zeichnen 2
2016
Wintersemester 2010
Sommersemester 2011
DER SCHEINWERFER I + II
Wintersemester 2011
Doktorat
Sommersemester 2012
I Want ME!
Master
Sonic Fiction
2014: Urbane Energien / Hybride Räume
Wintersemester 2012
Bachelor
Der Scheinwerfer III
R.U. tumblr
Sommersemester 2013
Unternehmen Paradeis
Wintersemester 2013
WUK reloaded 1:1
Sommersemester 2014
Stegreifentwerfen Paradeisgasse
Prokrastination
Wintersemester 2014
WUK reloaded 1:1
Workshop Gretta
Sommersemester 2015
vor.RAUM Gallery
Wintersemester 2015
Erinnerungsorte in Bewegung
D-0 ARK Konjic/Mostar/Sarajevo
keep on walking
ACTiON am Karlsplatz 2011
dringende Dinge zu tun
Sommersemester 2016
Wohnen, now what?
ANDERS.GETEILT
Prishtina
Wintersemester 2016
Vorträge
ZVS
Wahlseminare
VU Subjektive Räume
Modul Visuelle Kultur
Modul Kunsttransfer
Modul Kommunikationsdesign
Künstlerische Projekte
Exkursionen
Entwerfen
Ausstellungen/Symposien
 
 
 

D-0 ARK Konjic/Mostar/Sarajevo

30. Juli 2015

 

 
 
 

Das Ziel der Exkursion war, komplexe Zusammenhänge zwischen politischen, künstlerischen und planerischen Praktiken und deren Auswirkungen in Form von verschiedenen räumlichen Phänomenen zu erfahren. Lokale AkteurInnen und AktivistInnen haben dazu konkrete Projekte an konkreten Orten vermittelt.  

Bei der Konjic-Biennale, einem internationalen Kunst-Event, führten wir Gespräche mit den KuratorInnen, PolitikerInnen, KünstlerInnen, OrganisatorInnen, BesucherInnen und BewohnerInnen. Die Biennale, die bereits das dritte Mal in einem voll funktionstüchtigen Atombunker nahe Konjic stattfindet, eine internationale Sammlung zeitgenössischer Kunst an einem außergewöhnlichen Ort, wurde am 24.4. eröffnet. Schon vorab hatten die Studierenden die Möglichkeit, mit KünstlerInnen und OrganisatorInnen beim Aufbau im Bunker zu sprechen und so künstlerische und kuratorische Arbeit während des Entstehungsprozesses mitzuerleben. 

  

In Zusammenarbeit mit Radio dérive wurden Interviews geführt und die Radiosendung
D0-ARK UNDERGROUND gemeinsam mit den Studierenden zusammengestellt.
Erstausstrahlung: Dienstag, 2. Juni 2015, 17:30 auf Radio Orange 94.0 (Wien)
Sendung unbeschränkt nachhören: CBA-Radio derive Archiv 

 

In Mostar hatten wir Gelegenheit, die Arbeit des Abrašević-Zentrums in einer nach wie vor zweigeteilten Stadt kennenzulernen und von Ronald Panza über die multi-dimensionalen Methoden und die schwierigen Hintergründe der Arbeit zu erfahren. In Sarajevo wurden wir von Enver Hadžiomerspahić durch das Museum der zeitgenössischen Kunst Ars Aevi geführt und konnten in einem Gespräch mit dem Museumsdirektor über die künstlerische und politische Dimension und vor allem über die schwierigen Ausgangsbedingungen des Projekts, aber auch über politische Verbindungen zu Österreich, sowie die Zukunftsvisionen erfahren. 

 

Zusätzliche Ausstellungen und Orte in Jablanica und Sarajevo erläuterten die historischen Hintergründe und die noch immer historisch bestimmte räumliche und politische Situation.

 

Wir danken den KuratorInnen der Konjic Biennale, Anton Lederer, Adela Demetja und Margarete Makovec, den OrganisatorInnen Edo Hozić und Sandra Miljević Hozić, den KünstlerInnen Leone Contini, Marlene Hausegger und vielen anderen für die Interviews, und Dante Buu für die Buttons. Für ihre Infos über Konjic wollen wir uns bei Nikolina, Dajana und Mirnes bedanken, und bei unserem kommunikativen und ortskundigen Fahrer Omer.

 

Besonderer Dank natürlich an Ronald Panza (Abrašević) und Enver Hadžiomerspahić (Ars Aevi) für die eindrucksvolle Auseinandersetzung mit unseren unzähligen Fragen, die durch diese Reise bestimmt nicht weniger geworden sind.

 

 

 
 
 
 
 
Konjic, Stari-most / Foto:Marina Nallin Violin
 
 
 
 
 
In der Straße Alekse Šantića, Mostar / Foto: Karin Reisinger
 
 
 
 
 
Sebilj in Sarajevo / Foto: Christine Hohenbüchler
 
 
 
 
 
 
 
Login Intranet